Zentrale Unterrichtsziele

Das Kind ist in der Lage, ...

  • die Struktur einer Additionsaufgabe zu erkennen und die Bedeutung des Pluszeichens als "etwas hinzufügen" zu verstehen.
  • Bilder und Rechengeschichten zu mathematisieren und Rechnungen als solche darzustellen.
  • sich operative Zusammenhänge zwischen Additionsaufgaben (Verdopplungsaufgabe, Zehnerergänzung, Kraft der 5, Tauschaufgaben) zu erschließen.
  • operative Zusammenhänge zum Lösen von Aufgaben zu nutzen.
  • halbschriftliche Strategien zum Lösen von Plusaufgaben zu nutzen.
  • Begriffe fachgerecht zu verwenden (z. B. plus, gleich, ergibt, Ergebnis, 1. Zahl, 2. Zahl, Addition, Summe, Hilfsaufgabe, schrittweise, Zehner, Einer).
  • Rechenwege zu beschreiben und zu erklären.
  • Rechenwege zur Addition begründet zu wählen und zu vergleichen.
  • Entdeckungen zu beschreiben.

Zentrale Unterrichtsinhalte

  • verschiedene Sachsituationen miteinander vergleichen
  • Aufgaben mit Darstellungen verknüpfen
  • Rechengeschichten erstellen (auch möglich als Stop-Motion-Video)
  • Zehnerzahlen addieren
  • Zahlen verdoppeln (Zehner; Zehner und Einer)
  • Begriffe einführen, im Wortspeicher festhalten und fachgerecht verwenden (z. B. plus, gleich, ergibt, Ergebnis, erste Zahl, zweite Zahl)
  • Forschermittel einführen
  • ein produktives Übungsformat (z. B. Zahlenkette, Zahlenmauer, etc.) nutzen und genauer in den Blick nehmen
  • Entdeckerpäckchen bearbeiten und eigene Entdeckerpäckchen erstellen
  • Aufgaben mit mehreren Summanden geschickt berechnen (z. B. immer 10 voll machen)
  • Aufgaben mit besonderen Summanden geschickt berechnen (+9)
  • Zahlen in bestimmten Ausschnitten (L-Stück, 2mal2-Feld) am 20er-Feld (an der 100er-Tafel) geschickt addieren, Rechenwege und Entdeckungen beschreiben (Struktur der 100er-Tafel nutzen)
  • Vierersummen am 20er-Feld (in Ausschnitten der Hundertertafel) geschickt berechnen, Rechenwege und Entdeckungen beschreiben
  • verschiedene Rechenwege vergleichen und beschreiben 
  • Rechenwege zu einzelnen Aufgabenstellungen begründen ("Ich rechne im Kopf/halbschriftlich, weil…")
  • Aufgabenstellungen nach dem halbschriftlichen Rechenweg sortieren und berechnen ("Ich rechne halbschriftlich und nutze den Rechenweg: Hilfsaufgabe, stellenweise, schrittweise, …, weil…")
  • eigene Aufgabenstellungen zu Überschriften (im Kopf, mit Hilfsaufgabe, schrittweise, stellenweise) erfinden und dokumentieren (z. B. auf einer digitalen Pinnwand)
  • Rechenwege zu Aufgaben mit mehreren Summanden darstellen und beschreiben (z. B. in Erklärgalerien)

 

Hier finden Sie eine Übersicht über die zentralen Ziele und Inhalte mit Anregungen zum Präsenz- und Distanzlernen sowie zusätzliches Informationsmaterial und Hinweise für Eltern:Übersicht AdditionÜbersicht Flexibles Rechnen


Materialien zur Diagnose und Förderung finden Sie im Bereich Diagnose und Förderung - Addition und Subtraktion (verstehen)


Exemplarisches Unterrichtsmaterial

Schwerpunkte der Unterrichtsaktivitäten: Förderung fachsprachlicher Kompetenzen und Aufbau eines Fachwortschatzes durch verschiedene Übungen zur genauen Beschreibung von Rechenwegen der halbschriftlichen Addition

Klassenstufe: 2

Fortbildung: Das Unterrichtsmaterial ist im Kontext der Fortbildungsmodule "Langfristige Lernprozesse – Kontinuität der Darstellungsmittel", "Sprachbildung – Gezielte Übungen" und  "Lernen auf eigenen Wegen – Addieren und Subtrahieren auf eigenen Wegen"  entstanden

Selbststudium: Weiterführende Hintergrundinformationen finden Sie in den Selbststudiumsmodulen "Sprachbildung" und "Lernen auf eigenen Wegen"

Weitere Hinweise: Dieses Material dient als begleitendes Sprachfördermaterial und sollte anknüpfend an die Erarbeitung der Rechenwege eingesetzt werden

Veranschaulichung von einer sprachlichen Begleitung im Additionskontext. Mittig: Kasten mit der Inschrift: „Ich lege 1 Zehner-Stange zu den 3 Zehner-Stangen dazu.“ Darüber: 3 Zehner-Stangen links. 1 Zehner-Stange reichts. Von hier zeigt ein Pfeil zu den anderen 3 Stangen.

Aufgabenformate 

Entdeckerpäckchen

Schwerpunkt: Förderung der Fähigkeiten zum Entdecken, Beschreiben und Begründen mathematischer Zusammenhänge und Festigung des kleinen 1+1 durch das Bearbeiten operativer Aufgabenserien

Zahlenketten

Schwerpunkt: Förderung von Einsichten in mathematische Zusammenhänge und der Rechenfähigkeiten im Bereich der Addition und Subtraktion durch die Auseinandersetzung mit Zahlenketten

Reihenfolgezahlen

Schwerpunkt: Förderung der Fähigkeiten zum Entdecken, Benutzen, Beschreiben und Begründen von Mustern und Strukturen durch die Addition von Reihenfolgezahlen

Rechenquadrate mit Ohren

Schwerpunkt: Förderung der Rechenfähigkeiten im Bereich der Addition und Subtraktion durch das produktive Üben mit Rechenquadraten mit Ohren


Material Partnerprojekte

Weiterführendes Material zum Einsatz im Unterricht finden Sie auch auf folgenden Partnerprojektseiten

Abbildung aus einem Mahiko-Video. Rechts: Zwei Kinder sitzen an einem Tisch. Links: 2 rote Punktestreifen mit jeweils 10 Punkten. Darunter: 2 blaue Punktestreifen mit jeweils 10 Punkten. Darunter: Punktestreifen mit 5 blauen Punkten und daneben 2 blaue Punkte.

Mahiko Übungen (Link folgt noch) und Lernvideos

Schwerpunkt: Förderung halbschriftlicher Rechenstrategien der Addition durch Übungen und Lernvideos für Kinder mit integrierten Aktivitäten zur Erarbeitung unterschiedlicher Vorgehensweisen (Schrittweise, Stellenweise, Hilfsaufgabe) und zum Rechnen auf eigenen Wegen

Klassenstufe: 2


Ausschnitt einer Aufgabe. Überschrift: „Dazulegen“. Mittig: Foto von 3 Zehnerstangen zu denen 1 Zehnerstange mit einem Finger geschoben wird. Rechts Leonie: „Welche Aufgabe ist das?“, Links Tim: „Ich lege 3 Zehner. Dann lege ich 1 Zehner dazu.“ Aufgabenstellung: „Lege mit Würfelmaterial nach. Welche Aufgabe rechnet Tim? Erkläre.“

Mathe sicher können (Förderbaustein N03 A)

Schwerpunkt: Förderung des Operationsverständnisses der Addition und Subtraktion mit Hilfe von Diagnose- und Fördermaterial zum Zahlenrechnen im Zahlraum bis 100

Klassenstufe: 2


Ausschnitt einer Aufgabe. Überschrift: „Schrittweise Addieren (Z, E). Tara zeichnet die Aufgabe 62 + 34 am Rechenstrich. Ihre Rechenschritte notiert sie.“ Links Tara: „Ich springe erst die Zehner und dann die Einer vor.“ Darunter: Rechenstrich mit den Zahlen 62, 92, 96. Daran sind Pfeile mit den Beschriftungen 30 und 4. Rechts davon: 62 plus 34 = 96. Darunter: 62 plus 30 = 92. Darunter: 92 plus 4 = 96. Dabei sind die Zahlen in den gleichen Farben geschrieben, wie am Rechenstrich. Aufgabenstellung: „Erkläre, wie Tara rechnet.“

Mathe sicher können (Förderbaustein N05 A)

Schwerpunkt: Förderung halbschriftlicher Rechenstrategien der Addition und Subtraktion mit Hilfe von Diagnose- und Fördermaterial zum Zahlenrechnen im Zahlraum bis 100 

Klassenstufe: 2