Ein wichtiges Ziel des Mathematikunterrichts der Grundschule ist der Aufbau tragfähiger Größenvorstellungen. Die damit verbundenen Kenntnisse und Fertigkeiten sind grundlegend für den Umgang mit Größen und auch bei der Bearbeitung von Sachsituationen aus der Lebenswirklichkeit. Somit müssen die Kinder vor allem in unterschiedlichen Sachkontexten Vorstellungen zu zentralen Größen wie Längen, Gewicht, Zeit, Geld oder Volumen entwickeln und dabei auch mit ihren Maßzahlen und Einheiten umgehen, diese verwenden und mit ihnen rechnen. Dem Schätzen und vielfältigen Messprozessen kommt dabei eine zentrale Bedeutung zu.

Um Kinder beim entsprechenden Kompetenzerwerb unterstützen zu können, werden auf den folgenden Seiten zu den zentralen Schwerpunkten des Bereichs "Größen und Messen" die Ziele, mögliche Inhalte und exemplarische Unterrichtsbeispiele aufgezeigt.

Die  inhaltlichen Schwerpunkte bieten eine Orientierung für die Planung, Durchführung und Auswertung des Mathematikunterrichts, stellen jedoch keinen Ersatz für ein Schulbuch dar. Die auf den Seiten formulierten Kompetenzerwartungen orientieren sich am Lehrplan des Landes NRW (2020). Die zusammengestellten Materialien und Anregungen, auch unserer Partnerprojekte, sind vielfach an die Lernstände der Kinder adaptierbar und eignen sich damit sowohl zur Differenzierung, als auch für den Einsatz in verschiedenen Jahrgangsstufen. Beispiele für gute Aufgaben im Bereich "Größen und Messen" finden Sie unter Gute Aufgaben

Viele der Unterrichtsmaterialien sind im Kontext von Fortbildungs- und Selbststudiumsmodulen entstanden, zu denen Sie entsprechende Verweise auf den Inhaltsseiten finden.