Sachinformationen/Hintergrundwissen:

Infotext Flexibles Rechnen

Unterrichtsplanung: Flexibles Rechnen – im Kopf oder schriftlich?

KIRA: Flexibles Rechnen

Präsenzlernen

  • Verschiedene Karten mit Aufgabenstellungen werden von den Kindern berechnet und in einer Tabelle sortiert: Ich rechne im Kopf, halbschriftlich, schriftlich, weil …
  • Allgemeine Kriterien aufstellen: Ich rechne eine Aufgabe im Kopf, halbschriftlich, schriftlich, wenn …
  • Aufgaben mit großen Zahlen kann ich dann im Kopf rechnen, wenn …
  • Subtraktionsaufgaben auch in großen Zahlenräumen in Sachkontexten sicher anwenden und lösen.

Distanzunterricht

  • Begründung von Rechenwegen zu einzelnen Aufgabenstellungen: Ich rechne im Kopf, halbschriftlich, schriftlich, weil…
  • Eigene Aufgabenstellungen zu den Überschriften: im Kopf, halbschriftlich, schriftlich erfinden und auf einer digitalen Pinnwand hochladen.

Hinweise für Eltern

  • Elternbriefe:  
  • Schriftliche Subtraktion:

- „Entbündeln

- „Auffüllen

Das Kind ist in der Lage, ...

- die Struktur einer Subtraktionssaufgabe zu erkennen/ die Bedeutung des Minuszeichens als „etwas wegzunehmen“ zu verstehen.

- operative Zusammenhänge zwischen Subtraktionssaufgaben (Verdopplungsaufgabe, Zehnerergänzung, Aufgaben mit 5) zu erschließen.

- operative Zusammenhänge zum Lösen von Aufgaben zu nutzen.

- Rechenwege zu beschreiben und zu erklären mit Zahlen, Zahlbildern/Rechenstrich, Wörtern/Abkürzungen

- Fachbegriffe wie „minus“, „abziehen“, „gleich“, „Ergebnis“, „1. Zahl“, „2. Zahl“, „Subtraktion“, „Differenz“, „schriftliche Subtraktion“, „halbschriftliche Subtraktion“, „Übertrag“, „Hilfsaufgabe“ … fachgerecht zu verwenden.

- Rechenwege zur Subtraktion begründet zu wählen und zu erklären.

- Aufgaben zu sortieren (im Kopf, halbschriftlich oder schriftlich).

- Rechenwege zur Subtraktion zu vergleichen.

- Rechenwege zur Subtraktion darzustellen.

- Entdeckerpäckchen zu untersuchen und eigene zu erfinden.