Mit den Aufgaben der Standortbestimmung können diagnostische Informationen bezüglich der folgenden Kompetenzen erhoben werden:

  • Zahlen am Zahlenstrahl ablesen 
  • Zahlen am Zahlenstrahl eintragen 
  • Zahlen am Zahlenstrahl einordnen 
  • Zahlen der Größe nach ordnen
  • Zahlen miteinander vergleichen 
  • Zahlen aus Ziffern bilden
  • Zu Zahlen Nachbarzahlen angeben
  • In Schritten zählen
  • Zahlreihen ergänzen
Zusammenstellung von 3 Ausschnitten aus Standortbestimmungen. Ausschnitt 1: „Kann ich zu Zahlen Nachbarzahlen angeben und in Schritten zählen?“. Erste Aufgabe: „Nachbar-Einer und Nachbar-Zehner. Finde die Nachbarzahlen. Trage ein.“ Darunter eine Tabelle mit 5 Spalten: „Nachbar-Zahlen“, „Nachbar-Einer (Vorgänger)“, „Zahl“, „Nachbar-Einer (Nachfolger)“, „Nachbar-Zehner“. Die Zahlen in der mittleren Spalte sind vorgegeben: „450“, „246“, „509“, „699“, „1000“. Ausschnitt 2: „Kann ich Zahlen am Zahlenstrahl lesen und darstellen?“. Erste Aufgabe: „Zahlen an der Hunderterkette. A : Trage die passenden Zahlen ein.“ Darunter eine Hunderterkette mit 5 Markierungen, in die die entsprechende Zahl eingetragen werden muss. „B : Verbinde die Karten mit den richtigen Stellen an der Hunderterkette.“ Darunter eine Hunderterkette und die Ziffernkarten „13“, „31“, „44“, „51“, „66“, „98“. Ausschnitt 3: „Kann ich Zahlen vergleichen und der Größe nach ordnen?“. Aufgabe 1: „Zahlen einordnen. Finde die Mitte zwischen: A: 100 und 200, B: 250 und 450, C: 460 und 560.“  Daneben jeweils eine Abbildung eines Rechenstrichs, an dem die Zahlen am Anfang und am Ende eingetragen sind. In der Mitte ist jeweils ein leeres Kärtchen.
 

Unterrichtsmaterial


Abbildung zum Zahlen ordnen. Oben: Zahlenstrahl von 150 bis 160 in Einerschritten. Darunter entsprechende Ziffernkarten, die von einer Hand geordnet werden.

Anregungen und Materialien zum Thema Zahlen ordnen finden Sie im Bereich Unterricht - Zahlen ordnen