Heterogenität ist eine Herausforderung, die jedoch nicht in der Vereinzelung der Lernenden münden, sondern für Prozesse des zielorientierten individuellen Lernens und des Lernens von- und miteinander genutzt werden sollte.

Die Lernenden einer Klasse sind in vielerlei Hinsicht heterogen. Auch wenn Heterogenität im Unterricht eine Herausforderung ist, sollte sie primär als Chance angesehen werden und für das Lernen von- und miteinander genutzt werden. Jedoch sollte die Berücksichtigung von Heterogenität nicht in Vereinzelung der Lernenden münden. Im Sinne der natürlichen Differenzierung werden gemeinsame Lernanlässe geschaffen, bei denen alle Kinder einer Lerngruppe gemeinsam an einem mathematischen Lerngegenstand arbeiten können.

Leitideen guten Mathematikunterrichts

Fortbildungsprogramm "Heterogenität"

Fortbildungspaket "Gemeinsames Lernen und Inklusion"

Fortbildungspaket "Anfangsunterricht"

Die in den Fortbildungsmodulen genutzten Unterrichtsmaterialien finden Sie im Bereich Unterricht. Verweise zu den konkreten Materialien finden Sie auf den Seiten der Fortbildungsmodule. 

Weiterführende Informationen finden Sie im Bereich Selbststudium - Heterogenität.

Gerne können Sie die PIKAS-Module für eigene Fortbildungen nutzen. Bitte beachten Sie jedoch die Hinweise zum Copyright.