Überblick

Eigenproduktionen sind mündliche oder schriftliche Äußerungen, bei denen die Schülerinnen und Schüler selbst entscheiden können, wie sie vorgehen und/ oder wie sie ihr Vorgehen bzw. dessen Ergebnisse darstellen. In diesem Fortbildungsmodul wird der Ansatz, Eigenproduktionen kontinuierlich in den Unterricht einzubeziehen, behandelt.

Da durch Eigenproduktionen das individuelle Vorgehen der Schüler deutlich wird, können diese auch als Diagnoseinstrument herangezogen werden. Weitere Informationen dazu erhalten Sie im Haus 9 unter „Informative Aufgaben" .

Sachinfos

Dieser Text beschreibt anhand von Beispielen die vier Typen von Eigenproduktionen. Die Schüler können dazu angeregt werden, selbst Aufgaben zu erfinden (Erfindungen), Aufgaben mit eigenen Vorgehensweisen zu lösen (Rechenwege), Auffälligkeiten zu beschreiben und zu begründen (Forscheraufgaben) oder sich über den Lehr-/ Lernprozess zu äußern (Rückschau bzw. Ausblick).

Sachinfos - Eigenproduktionen im Mathematikunterricht 

Weitere Informationen zu Eigenproduktionen finden Sie außerdem in den Informationstexten dieses Hauses und auf primakom: Kinder denken anders – Eigenproduktionen.

Moderator-Material

Präsentation

Die Präsentation beschreibt die vier Typen von Eigenproduktionen anhand von Beispielen aus den Inhaltsbereichen Arithmetik, Geometrie und Sachrechnen. Außerdem beinhaltet sie Aufgaben zur Auseinandersetzung der Teilnehmer mit der Konzeption der Eigenproduktionen sowie mit ausgewählten Dokumenten von Schülerinnen und Schülern.

Moderationspfad

Der Moderationspfad enthält wichtige Hintergrundinformationen zu den einzelnen Folien und gibt den möglichen Verlauf einer Fortbildungsveranstaltung wieder. Damit er für die eigenen Zwecke modifiziert werden kann, bieten wir ihn auch als Word-Dokument an.

Weitere Materialien

Im Materialordner finden Sie Hintergrundinformationen zu Schülerlösungen der sog. Schulfestaufgabe: „Beim Schulfest wurden 956 Euro eingenommen. Das Geld wird auf vier Klassen verteilt.", die Viertklässlern vor der Behandlung der schriftlichen Division gestellt wurde. Die Schülerinnen und Schüler haben diese Aufgabe unterschiedlich gelöst. In diesem Dokument wird ein Vorschlag zur Klassifizierung der verschiedenen Herangehensweisen gemacht.

Teilnehmer-Material

Das Material für Teilnehmer umfasst eine Kurzzusammenstellung der wichtigsten Informationen zum Thema (Handout) sowie zwei Arbeitsblätter, die die Teilnehmer zur Auseinandersetzung mit Schülerlösungen anregen.