Überblick

Auf dieser Seite finden Sie Fortbildungsmaterialien, die

  1. den Lehrplan Mathematik Grundschule (2008) vorstellen und
  2. exemplarisch verdeutlichen,
    • was man unter inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen versteht und
    • wie diese im Unterrichtsalltag integriert gefördert werden können.

In vier Modulen werden dementsprechend die folgenden Schwerpunkte beleuchtet:

Modul 1.1 "Prozess- und inhaltsbezogene Kompetenzen (PIK) einbeziehen" bezieht sich auf den aktuellen Lehrplan von 2008 für Nordrhein-Westfalen und zeigt dabei die wichtigsten Änderungen im Vergleich zum alten Lehrplan auf.

Modul 1.2 "Prozess- und inhaltsbezogene Kompetenzen (PIK) fördern" beschäftigt sich am Beispiel einer Unterrichtsreihe zu 'Entdecker-Päckchen' exemplarisch mit der Frage, wie die integrierte Förderung von inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen umgesetzt werden kann.

Modul 1.3 "Schulbuchkriterien" bezieht sich auf den Vergleich von Schulbüchern. Hierzu finden Sie drei Kriterienkataloge, mit denen Sie Schulbücher auf ihre Vereinbarkeit mit dem Lehrplan von Nordrhein-Westfalen analysieren können.

Modul 1.4 "Schuleigener Arbeitsplan" beschäftigt sich mit der Entwicklung eines schuleigenen Arbeitsplans Mathematik, welcher einen Beitrag zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung im Unterricht darstellen kann.

Modul 1.5 "Daten und Häufigkeiten" befasst sich mit dem Inhaltsbereich Daten und Häufigkeiten und seiner Umsetzung im Mathematikunterricht der Grundschule.

Modul 1.6 "Wahrscheinlichkeiten" beschäftigt sich mit dem Inhaltsbereich Wahrscheinlichkeiten und seiner Umsetzung im Mathematikunterricht der Grundschule.

Der Leitfaden "Prozess- und inhaltsbezogene Kompetenzen (PIK) fördern" ermöglicht Lehrerteams die Selbstschulung wesentlicher Inhalte des Hauses.

Gerne können Sie die PIKAS-Module für eigene Fortbildungen nutzen. Bitte beachten Sie jedoch die Hinweise zum Copyright.