Eine Initiative von
DTS_Logo_CB_3c_n.png
logomsw_3.jpg

Haus 5: Unterrichtsmaterial

 

PIKAS und das gute Schulbuch


In den letzten Jahren hat sich u.a. im Zuge dessen, dass die Grundschule als inklusiver Lern- und Förderort für alle Kinder verstanden wird, auch die Schulbuchlandschaft verändert. Vielfach werden die Schulbücher differenzierter angelegt, indem sie z.B. vermehrt auch Aspekte der Sprachförderung und der Adaption von Aufgaben berücksichtigen.
Allerdings ist auch die wachsende Tendenz zu beobachten, dass die Lernenden sich den ‚Stoff’ mit Hilfe des Schulbuches selbst erarbeiten sollen. In diesem Zusammenhang ist aus der Sicht von PIKAS Folgendes zu sagen.
 

 

 

 

Überblick

Im Gegensatz zu den anderen Häusern bietet die Startseite des Unterrichtsmaterials hier in Haus 5 nicht nur den Überblick an, sondern enthält auch die wichtigsten Basisinfos und übergreifende Materialien, die für alle drei Teile des Themas Halbschriftliches und schriftliches Rechnen gelten.

 

Im Verlauf der letzten Jahrzehnte hat sich die Sensibilität für die individuellen Kompetenzen und Defizite der Lernenden deutlich erhöht. Man weiß, dass es kein Lernen im Gleichschritt gibt und nimmt die einzelnen Kinder demzufolge genauer in den Blick.

Aber: Wie soll Unterricht darauf reagieren?

Im Unterrichts-Material dieses Hauses finden Sie ein Beispiel für ein mögliches Unterrichtsvorhaben, das einen solchen produktiven Umgang mit der Heterogenität der Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler möglich macht. Es illustriert eine mögliche Strukturierung des Lernweges vom „Rechnen auf eigenen Wegen" im Tausenderraum hin zum verständigen Erlernen der schriftlichen Rechenverfahren der Addition und Subtraktion. Wesentliches Leitprinzip ist hierbei das dialogische Lernen, das sog. „Ich-Du-Wir-Prinzip".

Das Unterrichtsvorhaben kann im dritten Schuljahr begonnen werden, wenn sich die Kinder im Zahlenraum bis 1000 sicher orientieren und die notwendigen „Forschermittel" (vgl. Video in Haus 1) zur Zahl- und Operationsdarstellung (Rechenstrich, Zehner-System-Blöcke...) sachgerecht nutzen können. Es ist sinnvoll, den hier vorgestellten Teil 1 („Rechnen auf eigenen Wegen"), wenn möglich, vorab bereits im zweiten Schuljahr – nach den Orientierungsübungen im Hunderterraum – mit angepasstem Zahlenmaterial analog durchzuführen.

Die Durchführung des gesamten Unterrichts-Vorhabens (Teil 1 - 3) erstreckt sich – mit entsprechenden Unterbrechungen – in der Regel über mindestens ein Schulhalbjahr hinweg:

Einen detaillierten Überblick über das Unterrichts-Material finden Sie hier.

Auch das Material des Hauses 5 ist in den verschiedenen „Stockwerken" aufeinander abgestimmt. So finden Sie z.B. passend zum Unterrichts-Material Elterninformationen und illustrierende Videos im Informations-Material. Einen Überblick über das vollständige Fortbildungs-, Unterrichts- und Informations-Material des Hauses 5 zum Thema „ Ich-Du-Wir: Halbschriftliches und schriftliches Rechnen am Beispiel der Addition und Subtraktion" finden Sie hier.

 

 

 

Basisinfos

Die Basisinformationen Teil 1 - 3 geben einen Gesamtüberblick über das drei Teile umfassende Unterrichtsvorhaben.

 

Basisinfos - Reihenüberblick 

 

Materialien Teil 1 - 3

Die nachstehenden Materialien für die Hand der Lehrperson bzw. der Kinder können über die gesamte Reihe hinweg genutzt werden. Im jeweils ersten Dokument sind sämtliche Materialien in einer Datei zusammengefasst, in den Folgenden finden sich die einzelnen Materialien als gesonderte Dateien.

Lehrer-Material
 

Lehrermaterial komplett 

Themenleine - Rechenwege 

 

Kindersprechstunde - Protokoll 

Kindersprechstunde - Reiter 

 

Mathekonferenz - Reiter 

Mathekonferenz - Rollenkarten 

Mathekonferenz - Anmeldung mit Liste 

Mathekonferenz - Anmeldung mit Klammern 

Mathekonferenz - Ablauf-Plakat 

 

Plakat - Funktionen 

Plakat - Forschermittel 

Plakat - Forschermittel leer 

 

Plakat - Lernwegebuch 

Plakat - Satzanfänge 

Plakat - Wortspeicher 

 

Schüler-Material
 

komplett 

Arbeitsblatt - Wortspeicher 

Deckblatt - Lernwegebuch 

Lernwegebuch 

Protokoll - Mathekonferenz 

 

In Haus 4 finden Sie weiterführende Anregungen zur Sprachförderung zum Thema „Rechenwege beschreiben" - illustriert an Beispielen aus dem zweiten Schuljahr.