Eine Initiative von
DTS_Logo_CB_3c_n.png
logomsw_3.jpg

Links

Links

Auf dieser Seite finden Sie weiterführende Links zu den Themen des Hauses. Um einen ersten Eindruck zu bekommen, was Sie auf den Seiten erwartet, wird zu jedem Link eine kurze einleitende Information gegeben.

Informationen des MSW zum neuen Lehrplan Mathematik

Das MSW hat eine Präsentation ins Netz gestellt, die die Intentionen der Überarbeitung sowie die Konsequenzen für die neuen Lehrpläne für die Grundschule in NRW verdeutlicht: Warum neue Lehrpläne? Was sind Bildungsstandards? Was sind Kernlehrpläne?

Weitere Informationen zu den Lehrplänen für die Grundschule von 2008 auf der Seite des Schulministeriums finden Sie hier.

Den Text des Lehrplans Mathematik finden Sie hier.

Hintergrundinformationen zum neuen Mathematiklehrplan (auch im Vergleich zur Erprobungsfassung von 2003) können Sie hier ansehen.

Unterrichtsbeispiele zur integrierten Förderung der inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen sind hier eingestellt.

Prozessbezogene Kompetenzen

Prozessbezogene Kompetenzen – eine Einführung

Diese Seite unseres Partnerprojekts KIRA beschreibt, was man unter prozessbezogenen Kompetenzen versteht. Sie finden die Seite hier.
Prozessbezogene Kompetenzen – Beispielaufgaben

Anhand der Beispielaufgaben Bauernhofaufgabe, Reihenfolgezahlen, Schöne Päckchen und Zahlengitter wird auf diesen Seiten unseres Partnerprojekts KIRA weiter ausgeführt, wie Grundschülerinnen und Grundschüler Aufgaben begegnen, die in besonderer Weise die prozessbezogenen Kompetenzen ansprechen. Um auf die einzelnen Seiten zu gelangen, klicken Sie einfach auf die entsprechenden Beispiele.

Selbstlernplattform PriMakom ("Primarstufe Mathematik Kompakt")

Die Selbstlernplattform PriMakom („Primarstufe Mathematik kompakt“) richtet sich ursprünglich an fachfremd Unterrichtende. Aber auch für mathematisch ausgebildete Lehrpersonen sowie für Referendare im Bereich des Lehramts und für Lehramtsstudierende mit dem Fach Mathematik kann diese Website hilfreich sein. Dort finden Sie ...

Was ist Mathematik?

Was ist Mathematik und welche pädagogische Bedeutung hat das wohl verstandene Fach für den Mathematikunterricht auch in der Grundschule? Der vorliegende Beitrag bespricht zunächst die Problematik des Schulfaches Mathematik aus der Sicht der „Betroffenen" und identifiziert als Hauptursache das verfälschte Mathematikbild des traditionellen Unterrichts.
Das neue Bild von Mathematik als die „Wissenschaft von Mustern" ist im zweiten Abschnitt Gegenstand der Analyse. Es wird dabei aufgezeigt, dass dieses neue Bild gerade in den Lehrplänen für den Mathematikunterricht der Grundschule und in entsprechenden Unterrichtskonzepten schon weitgehend umgesetzt ist. Praktische Bespiele dienen im dritten Abschnitt zur Erläuterung der pädagogischen Möglichkeiten, die sich aus der neuen Auffassung ergeben. Den Text von Erich Wittmann finden Sie hier.

Bildungsstandards Mathematik Grundschule

Im Jahr 2004 hat die Kultusministerkonferenz (KMK) Bildungsstandards für das Fach Mathematik in der Grundschule verabschiedet. An ihnen orientiert sich der Lehrplan für das Land Nordrhein-Westfalen. Die Bildungsstandards für die Grundschule Mathematik finden Sie hier.

Beschreiben von Zahlenmustern

Gerade das Beschreiben ihrer Entdeckungen ist für Kinder am Anfang eine große Herausforderung.
In diesem Papier werden Unterrichtsbeispiele vorgestellt, wie Schülerinnen und Schüler dabei unterstützt werden können, verständlich und genau zu beschreiben, was sie entdeckt haben, und wie sie dazu angeregt werden können, über die Qualität von Beschreibungen nachzudenken. Das Papier von Michael Link finden Sie hier.

Argumentieren im Mathematikunterricht der Grundschule

Für das Projekt „Sinus an Grundschulen" hat Angela Bezold eine Handreichung zum Thema „Mathematisches Argumentieren im Mathematikunterricht der Grundschule" verfasst, die Sie hier finden.

Sammlung von Aufgaben zum Problemlösen

Eine Aufgabensammlung zum Problemlösen in den Klassen 1-6 der PH Bern finden Sie hier.

Problemlösen im Mathematikunterricht der Grundschule

Im vorliegenden Material von Anita Pfeng geht es darum, problemhaltige Aufgaben, heuristische Strategien und Hilfsmittel kennen zu lernen, die für die Grundschule geeignet und nötig bzw. relevant sind. Außerdem beschreibt das Material, wie man Schülerinnen und Schüler beim Erwerb von Strategien und beim effektiven Gebrauch von Hilfsmitteln unterstützen kann. Das Material finden Sie hier.

Mathematisches Modellieren in der Grundschule

Realitätsbezüge und Sachaufgaben haben in der Grundschule traditionell einen hohen Stellenwert, geht es doch darum, dass die Schülerinnen und Schüler an konkreten Situationen das Zählen und die Grundrechenarten sowie weitere Kenntnisse in Größen und Geometrie etc. erwerben. In den aktuellen Bildungsstandards taucht jedoch bei den allgemeinen mathematischen Kompetenzen der Begriff des Modellierens auf. Ist das nur ein neues Wort für das traditionelle Sachrechnen oder geht es um mehr und etwas grundsätzlich anderes? Was versteht man unter Modellieren? Den Beitrag aus dem Projekt „Sinus an Grundschulen" finden Sie hier.

Entdeckendes Lernen in der Grundschule

Diese Seite unseres Partnerprojekts KIRA zeigt die zwei verschiedenen Grundpositionen des Lehrens und Lernens – das Lernen durch eine passive Aufnahme von Wissen und das Lernen als ein subjektiver, aktiv-entdeckender und konstruktiver Prozess. Die zwei divergenten Grundpositionen werden durch Videos und durch eine Auflistung von Merkmalen nach Winter verdeutlicht. Abschließend wird erläutert, welche Aufgabe die Lehrkraft in einem aktiv-entdeckenden Unterricht besitzt und wie sie die Kinder in ihrem Lernprozess unterstützen kann. Sie finden die Seite hier.

Das Operative Prinzip

Die Entdeckerpäckchen stellen ein Beispiel dar, wie Kinder im Mathematikunterricht operative Zusammenhänge erforschen können. Die Seite unseres Partnerprojekts KIRA soll Klarheit verschaffen, was das Operative Prinzip bedeutet und welche Rolle es im Mathematikunterricht einnimmt. Neben Hintergrundinformationen wird das Prinzip u.a. mithilfe des Nim-Spiels, des Spiegeltangrams und des Aufgabenformats „Summen auf der Hundertertafel" veranschaulicht. Um auf die Seite zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Strukturiertes Üben

Dass sich die Entdeckerpäckchen zum strukturierten Üben eignen und dass sich dieses Übungsformat sehr gut im Sinne des Spiralprinzips immer wieder sowohl in der Primarstufe als auch in der Sekundarstufe I einsetzen lässt, zeigt die Seite unseres Partnerprojekts KIRA. Hintergrundinformationen zum strukturierten Üben und zum Spiralprinzip sowie weitere Unterrichtsanregungen mit Entdeckerpäckchen finden Sie hier.

Informationen für Eltern

Im Bildungsportal des Schulministeriums von NRW gibt es allgemeine Informationen für Eltern.