Eine Initiative von
DTS_Logo_CB_3c_n.png
logomsw_3.jpg

Koop-Schulamt Hamm

Schulamt für die Stadt Hamm
Stadthausstr. 3
59065 Hamm

Ansprechpartner/in

Beate Schroeter (Schulamtsdirektorin)
Kornelia Peppersack (Grundschullehrerin, Kompetenzteam Hamm)

Anzahl der Grundschulen

Das Schulamt für die Stadt Hamm ist für 28 Grundschulen zuständig.

Kurzbeschreibung der Kooperations-Maßnahmen

1) PIK AS-Tag

a) Organisation:

Am 4. Februar 2014 fand ein Mathe -Tag zum Thema: „Heterogenität im Mathematikunterricht" statt. Adressaten dieser Veranstaltung waren interessierte Schulleiterinnen und Schulleiter sowie Kolleginnen und Kollegen, die das Fach Mathematik unterrichten. Nach Vorstellung des Projekts PIKAS und einem Eingangsvortrag zur Thematik „Kompetenzen wahrnehmen, um Kinder zu fördern" wurden vier unterschiedliche Workshops in zwei aufeinander folgenden Workshoprunden angeboten. Moderiert wurden die Workshops von Mitgliedern der Kompetenzteams sowie PIKAS-Mitarbeiterinnen. Jeder Teilnehmer der Veranstaltung konnte zwei Workshops besuchen.

b) Inhalt und Zielsetzung:

In den Workshops wurde die Thematik „Heterogenität" unter unterschiedlichen Inhalten und Aspekten aufgegriffen. Dabei ging es um Sprachförderung, Heterogenität im Anfangsunterricht und zieldifferentes Lernen im gemeinsamen Unterricht.. Ein weiterer Workshop gab Anregungen für die fachspezifische Schulentwicklung. Ziel war es, den Teilnehmerinnen neue oder weiterführende Impulse für die Unterrichtsarbeit und -entwicklung zu geben sowie interressierte Kollegen und Kolleginnen für die Einrichtung eines Mathe-Arbeitskreis zu gewinnen.

2) Mathe-Arbeitskreis

In Folge des Mathe-Tags vom 4. Februar wurde ein Mathe-Arbeitskreis eingerichtet, der sich in regelmäßigen Abständen trifft. Er wird geleitet von Kornelia Peppersack (KT Hamm). Die ersten Sitzungen wurden von Anne Westermann (PIKAS) begleitet. Die thematische Schwerpunktsetzung erfolgte unter Berücksichtigung der Teilnehmerinnenwünsche.

Planung der Nachhaltigkeit

  • Die in den Arbeitskreissitzungen vorgestellten Inhalte werden - wo möglich - im Unterricht erprobt und diskutiert. Dokumente aus der Durchführung sowie auftauchende weiterführende Fragestellungen der TN werden - sofern es sich thematisch anbietet - jeweils Grundlage für die Weiterarbeit in der nächsten Sitzung sein.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellen die erarbeiteten Inhalte der Treffen des Arbeitskreises in ihren Kollegien vor. Dazu erhalten sie die Materialien/Präsentation aus den Sitzungen.
  • Die Teilnahme an den Arbeitskreis-Sitzungen ist für die Teilnehmer verpflichtend. Für eine regelmäßige und aktive Teilnahme wird es eine Teilnahmebescheinigung geben.

Sitzungen des Arbeitskreises im Schuljahr 2013/2014

19. März 2014, 14.00 - 16.00 Uhr, Carl-Orff-Schule Hamm
Prozessbezogene Kompetenzen erfassen und bewerten:
Analyse ausgewählter Aufgabenbeispiele; Erprobung in der Unterrichtspraxis

4. Juni 2014, 14.00 - 16.00 Uhr, Carl-Orff-Schule Hamm
Prozessbezogene Kompetenzen erfassen und bewerten:
Analyse ausgewählter Schülerdokumente aus der Unterrichtserprobung; Diskussion und Entwicklung von Bewertungsvorschlägen

Im Schuljahr 2014/2015 wird der Arbeitskreis unter Leitung von K. Peppersack (KT Hamm) fortgesetzt. Die Treffen finden regelmäßig jeweils vierteljährlich an der Carl-Orff-Schule statt.

Termin für das erste Treffen im Schuljahr 2014/2015:
24. September 2014, 14.00 - 16.00 Uhr, Carl-Orff-Schule Hamm:
Sprachförderung im MU (Hundertertafel und Transfer auf erweiterten Zahlenraum)

Sitzungen des Arbeitskreises im Schuljahr 2014 /2015

24. September 2014, 14.00 - 16.00 Uhr, Carl-Orff-Schule, Hamm
Sprachförderung im Mathematikunterricht
Aufbau einer fachbezogenen Sprache am Beispiel „Hundertertafel“ - Vorstellen der Materialien von PIK - AS

9.12.2014, 11.30 - 16.00 Uhr, Gebrüder Grimm Schule, Hamm
Sprachförderung im Mathematikunterricht
Hospitation einer Mathematikstunde im 2.Schj. mit dem Thema „ Zahlenrätsel zur Hundertertafel“
Erfahrungsaustausch über die Arbeit an der Hundertertafel mit den PIK Materialien, Transfer auf erweiterten Zahlenraum

24.2.2015, 14.00 - 16.00 Uhr, Carl - Orff- Schule, Hamm
Förderung der Kompetenz „Modellieren“
Gute Aufgaben unter den Gesichtspunkten
Welche Kriterien sollten die Aufgaben erfüllen?
Welche Aufgabentypen bieten sich an?
Wie lassen sich Aufgaben zur weiteren Nutzung variieren?
Analyse von Sachaufgaben aus dem eigenen Schulbuch

Termin für das nächste Treffen im Schuljahr 2015/2016:
9.September 2015, 14.00 - 16.00 Uhr, Carl-Orff-Schule Hamm
Aufbau von Texterschließungs- und Bearbeitungshilfen beim Sachrechnen

Stand: 24.06.2015