Eine Initiative von
DTS_Logo_CB_3c_n.png
logomsw_3.jpg

Links

Links


Auf dieser Seite finden Sie weiterführende Links zu den Themen des Hauses. Um einen ersten Eindruck zu bekommen, was Sie auf den Seiten erwartet, wird zu jedem Link eine kurze einleitende Information gegeben.

 

Sprachenvielfalt im Mathematikunterricht - Herausforderungen, Chancen und Förderansätze

Mathematikunterricht stellt hohe sprachliche Anforderungen, weil Lernende viele Sprachen verstehen, sprechen und schreiben sollen: Alltags-, Bildungs- und Fachsprache in jeweils unterschiedlichen Darstellungen. Dies ist nicht nur für Lernende mit Deutsch als Zweitsprache eine Herausforderung, sondern für alle Schülerinnen und Schüler. In diesem Beitrag werden Ansätze zur ganzheitlichen und zur fokussierten Förderung der Sprachen vorgestellt, die einen verständigeren Zugang zur Mathematik ermöglichen. Den Text von Michael Meyer und Susanne Prediger finden Sie hier.
 

Material des MSW zu Sprachförderung im Mathematikunterricht

Das MSW hat ein Papier zu diesem Thema veröffentlicht. Sie finden es hier.
 

Material des Projekts proDaZ zu Sprachförderung im Mathematikunterricht

Das Projekt proDaZ der Universität Duisburg-Essen hat das Ziel Veranstaltungen zu entwickeln, in denen den Studierenden fach- und sprachdidaktische Inhalte kombiniert vermittelt werden (http://www.uni-due.de/prodaz). Die Stu­die­renden lernen in den fachdidaktischen Veranstaltungen Verfahren der Sprachför­derung kennen, die abgestimmt sind auf die zu vermittelnden fachspezifischen Inhalte und Methoden sowie die jeweilige Fachsprache. Auf den Projektseiten ist ein Papier des PIKAS-Mitglieds Lilo Verboom veröffentlicht. Es lautet „Mit dem Rhombus nach Rom. Aufbau einer fachgebundenen Sprache im Mathematikunterricht der Grundschule". Sie finden es hier. Außerdem finden Sie hier ein Papier zum „Sprachförderung von Grundschulkindern mit Migrationshintergrund - Sachanalysen und Übungen zu Problembereichen der deutschen Grammatik".
 

Selbstlernplattform PriMakom ("Primarstufe Mathematik kompakt")

Die Selbstlernplattform PriMakom („Primarstufe Mathematik kompakt“) richtet sich ursprünglich an fachfremd Unterrichtende. Aber auch für mathematisch ausgebildete Lehrpersonen sowie für Referendare im Bereich des Lehramts und für Lehramtsstudierende mit dem Fach Mathematik kann diese Website hilfreich sein. Folgende Informationen und Materialien finden Sie bei PriMakom zum Thema "Sprachsensibler Mathematikunterricht":
  • Hier erhalten Sie weitere interessante Hintergrundinformationen, Unterrichtsbeispiele und Materialien zum sprachsensiblen Mathematikunterricht.
  • Werfen Sie dabei insbesondere einen Blick auf den sogenannten Scaffolding-Ansatz, der den Grundgedanken eines sprachsensiblen Fachunterrichts sowohl auf der Makro- als auch auf der Mikroebene beschreibt. Somit ist er auch für den Mathematikunterricht, bei dem Sprache stets eine zentrale Rolle spielt, ein wichtiger Ansatzpunkt.
  • Weiterhin erhalten Sie einen kompakten Überblick auf den unterrichtlichen Einsatz des WortspeichersSie finden neben kurz dargestellten theoretischen Hintergrundinformationen vor allem praktische Hinweise, auf die Sie bei der Unterrichtsplanung achten sollten.
  • Das Sachrechnen stellt für viele Schülerinnen und Schüler eine sprachliche Herausforderung dar. Vor allem wenn es um die Rezeption des Aufgabentextes sowie um die Produktion von Lösungen in Textform geht, stoßen viele Kinder auf Schwierigkeiten. Ein sprachsensibler Mathematikunterricht kann hierbei wichtige Hilfestellungen anbieten. Sie finden eine tabellarische Übersicht zu Methoden der Texterschließung und einige Hinweise zu grafischen Bearbeitungshilfen hier.