Sachinformationen/ Hintergrundwissen:

Mathe inklusiv: Dezimalsystem

Präsenzzeit

  • Bündeln von einzelnen Gegenständen in z. B.: Eierkartons
  • Bündeln von Plättchen im Zwanzigerfeld
  • Darstellung der Zahlen von 11 bis 20 durch die Stellenwerttafel und Zehnerstreifen und Einerplättchen
  • Blitzsehen mit "10 plus-Aufgaben" (Zwanzigerfeld oder Bildkarten mit Alltagsgegenständen)
  • Zahlen in Stellenwerttafel eintragen
  • Begriffe wie "Einer", "Zehner", "Stellenwerttafel" einführen und im Wortspeicher festhalten.
  • Stellenwerten ggf. unterschiedliche Farben zuordnen

Lernen auf Distanz

  • Alltagsgegenstände bündeln und fotografieren oder zeichnen (z. B. Legosteine in Zehnertürme)
  • Verpackungen mit 10 Gegenständen fotografieren
  • Blitzsehen mit "10 plus-Aufgaben" auf Karten

Hinweise für Eltern

Was heißt "Bündeln"?

  • "Bündeln" bedeutet eine Menge größer als 10  zu zehnt zusammenzufassen, um große Anzahlen schneller erfassen zu können. Das "Bündeln lässt sich auf weitere Zahlenräume übertragen.
  • Eine zweistellige Zahl besteht aus Zehnern und Einern.

Das Kind ist in der Lage, ...

... eine Anzahl von Objekten zu zehnt zusammenzufassen (zu bündeln).

... eine zweistellige Zahl in die Stellenwerttafel einzutragen.

... Begriffe wie "Einer" und "Zehner" zu unterstreichen und anzuwenden.

... Darstellungen von 10 plus-Aufgaben zu erfassen und die Anzahl zu benennen.

Mögliches Material

Zum Üben des "Bündelns" eigenen sich Bildkarten, Karten mit Alltagsmaterialien und folgendes Material.