Sachinformationen/Hintergrundwissen:

Mathe inklusiv: Dezimalsystem
Mathe sicher können: Bündeln und Entbündeln

Präsenzlernen

  • Bündeln von einzelnen Gegenständen z.B. in Eierkartons 
  • Bündeln von Plättchen im Hunderterfeld
  • Darstellung der Zahlen bis 100 in der Stellenwerttafel und mit Zehnerstreifen und Einerplättchen
  • Zahlen in die Stellenwerttafel eintragen
  • Zahlen in der Stellenwerttafel bündeln (mit Plättchen oder geschriebenen Zahlen und ggf. Darstellung mit Würfelmaterial neben der Stellenwerttafel zur Veranschaulichung).
  • Begriffe, wie „Einer“, „Zehner“, „Hunderter“, „Stellenwerttafel“ einführen und im Wortspeicher festhalten
  • Mathe sicher können: Wortspeicher Bündeln und Entbündeln (ZR 1000)
  • Stellenwerten ggf. unterschiedliche Farben zuordnen

Distanzunterricht

  • Fotos von nicht geordneten Gegenständen (z.B. Bündelkartei im Material) beispielsweise in digitaler Pinnwand zur Verfügung stellen mit dem Auftrag „Wie kannst du Gegenstände so legen, dass du die Menge schnell erkennen kannst?“
  • Die Ergebnisse der SuS können ebenfalls als Fotos beispielsweise in der digitalen Pinnwand gesammelt werden
  • Alltagsgegenstände bündeln und fotografieren oder zeichnen (z. B. Legosteine in Zehnertürme) 
  • Bündeln mit Material (zum Ausdrucken)

Hinweise für Eltern

Was heißt „Bündeln“?

  • „Bündeln“ bedeutet, eine Menge größer als 10 zu zehn zusammenzufassen, um große Anzahlen schneller erfassen zu können. Das „Bündeln“ lässt sich auf weitere Zahlenräume übertragen
  • Eine zweistellige Zahl besteht aus Zehnern und Einern

Das Kind ist in der Lage, ...

... eine Anzahl von Objekten zu zehn zusammenzufassen (zu bündeln).

... das Bündeln als Ordnungsprinzip zu verstehen.

... Zehner als Einheit zu verstehen.

... Zahlen mit Plättchen und Zehnerstreifen (Würfelmaterial) zu legen.

... Stellenwerte zu legen und zu zeichnen.

... eine zweistellige Zahl in die Stellenwerttafel einzutragen.

... Begriffe wie „Einer“, „Zehner“ und „Hunderter“ zu unterscheiden und anzuwenden.