Eine Initiative von
DTS_Logo_CB_3c_n.png
logomsw_3.jpg

Vierte PIKAS-Bundestagung 2018 in Hamburg

Nach der positiven Resonanz zu den ersten drei PIKAS-Bundestagungen in Mannheim, Hannover und Leipzig fand nun die vierte Veranstaltung unter der Leitung von Prof. Dr. Christoph Selter (TU Dortmund | DZLM) und Prof. Dr. Martin Bonsen (WWU Münster) am 21. April 2018 in Hamburg statt.
 
Über 300 Lehreraus- und fortbildende sowie Fachleitungen aus 15 Bundesländern nahmen das Fortbildungsangebot wahr und tauschten sich bei Vorträgen und Workshops zu aktuellen Herausforderungen eines zeitgemäßen Mathematikunterrichts aus, u. a. zu Themen wie Inklusion, Sprachförderung, alltagstaugliche Lernstandserfassung und substanziellen Aufgabenformaten.     
 
Nach der Begrüßung durch Brigitta Hering (BSB Hamburg | LI Hamburg) präsentierten die PIKAS-Projektleiter Martin Bonsen und Christoph Selter die Konzeption, Arbeitsweise und Erfahrungen zum Einsatz der PIKAS-Materialien zum Tagungsauftakt. In den anschließenden Workshops erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weitere unterrichtspraktische Anregungen zur Arbeit mit PIKAS im Mathematikunterricht. Den Ausklang der Tagung bildete der Abschlussvortrag von Dr. Axel Schulz (Universität Bielefeld). Er diskutierte die Rolle prozessbezogener Kompetenzen im Mathematikunterricht. Die Folien der Workshops und Vorträge sind in Kürze für alle Teilnehmenden online auf der DZLM-Website einsehbar.

Hier finden Sie Fotos der Bundestagung.
 
Die fünfte PIKAS-Bundestagung ist für den 11. Mai 2019 in Frankfurt geplant. Weitere Informationen finden Sie Ende 2018 online unter www.pikas.dzlm.de. Gern können Sie sich auch in unseren Newsletterverteiler (http://pikas.dzlm.de/projektinfos/newsletter) eintragen, um auf dem Laufenden zu bleiben.