Eine Initiative von
DTS_Logo_CB_3c_n.png
logomsw_3.jpg

Modul 9.3: Transparente und kontinuierliche Lernstands-Feststellung

Modul 9.3: Transparente und kontinuierliche Lernstands-Feststellung

Inhalt

Überblick
Sachinfos
Moderatormaterial
Teilnehmermaterial

Überblick

Transparente und kontinuierliche Lernstands-Feststellung soll

  • der Lehrperson Informationen über die individuellen Lernstände der Kinder geben: über ihre aktuellen Einzelleistungen, über ihre Strategien und über ihre Lernentwicklungen.
  • für die Kinder auch inhaltlich eine produktive Lernsituation darstellen.
  • dialogisch angelegt sein, als wechselseitige Verständigung über Lernziele, Bewertungskriterien und tatsächliche Leistung und damit die Fähigkeit der Kinder zur Selbsteinschätzung ihres Könnens und Wissens entwickeln helfen.

Ein praktikables Instrument für die Umsetzung dieser Leitideen im Unterrichtsalltag sind die sog. Standortbestimmungen. Diese dienen der fokussierten Feststellung individueller Lernstände zu bestimmten Zeitpunkten im Lehr-/ Lernprozess. Dabei werden Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten zu einem Rahmenthema (z.B. Orientierung im Tausenderraum, „Entdecker-Päckchen") ermittelt, dessen Behandlung im Unterricht bevorsteht (Eingangs-Standortbestimmung) bzw. vorläufig abgeschlossen ist (Abschluss-Standortbestimmung).

Ein zweites Instrument, das vorgestellt werden soll, um die Lernstände der Kinder kontinuierlich wahrnehmen und sie entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit fördern zu können, ist der sog. Mathebriefkasten. Zu einer vorgegebenen Aufgabenstellung, deren Bearbeitung nicht länger als fünf bis zehn Minuten in Anspruch nehmen sollte, halten die Kinder ihre individuellen Aufgabenbearbeitungen und Erklärungen auf einem Papier fest. Diesen "Brief" werfen sie, adressiert an die Lehrkraft, in einen Briefkasten, z.B. einen mit gelbem Papier beklebter Schuhkarton mit Schlitz. Die Lehrerin oder der Lehrer erhalten so innerhalb kürzester Zeit einen guten Einblick in die individuellen Lernstände.

nach oben

Sachinfos

Die beiden Papiere zu den Themen Standortbestimmungen und „Mathebriefkasten" geben anhand von Beispielen aus dem Unterricht einen Einblick in die konzeptionellen Hintergründe sowie die Einsatzmöglichkeiten dieser beiden Instrumente.
 

Sachinfos – Standortbestimmungen
Sachinfos – Mathebriefkasten

nach oben

Moderatormaterial

Präsentation

Die Präsentation beschreibt zunächst, inwieferm im Unterricht, soweit das im Spannungsverhältnis von Entwicklungs- und Auslesefunktion von Schule möglich ist, die individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler und eine Kultur der Ermutigung vorherrschen sollten. Die primäre Funktion von Lernstandsfeststellung in der Schule ist damit nicht die Überprüfung, sondern die Unterstützung. Es geht darum, Lernentwicklungen und -ergebnisse zu dokumentieren, für die Lehrpersonen als Informationen über individuelle Lernstände als Grundlage für die Planung von Fördermaßnahmen und für die Schülerinnen und Schüler als Hilfe bei (Mit)-Planung und (Mit)-Steuerung des eigenen Lernprozesses. Das setzt eine stärkenorientierte Sicht auf das Lernen der Kinder voraus und resultiert darin, dass Lernstände von Schülerinnen und Schülern für diese transparent und kontinuierlich erhoben werden. Im Hauptteil der Präsentation werden mit den Standortbestimmungen und dem Mathebriefkasten zwei Instrumente vorgestellt und anhand von Beispielen illustriert, die dazu beitragen können, diese Intention zu realisieren.

Präsentation –Transparente und kontinuierliche Lernstandsfeststellung

 

Moderationspfad

Der Moderationspfad enthält wichtige Hintergrundinformationen zu den einzelnen Folien und gibt den möglichen Verlauf einer Fortbildungsveranstaltung wieder. Damit er für die eigenen Zwecke modifiziert werden kann, bieten wir ihn auch als Word-Dokument an.

Moderationspfad –Transparente und kontinuierliche Lernstandsfeststellung


Weitere Materialien

Im Material "Lösung zur Standortbestimmung" finden Sie die Standortbestimmungen zu Entdeckerpäckchen (mit „Übersetzungen" der Texte von Paul), die Rückmeldungen der Mathematiklehrerin an Paul und Luzie sowie ihre Eintragungen in den Auswertungsbogen zur Eingangs-Standortbestimmung (passend zum AB 2; Standortbestimmung „Entdeckerpäckchen" im Teilnehmermaterial). Des Weiteren ist hier ein Rückmeldebogen zum Fortbildungsmodul abrufbar.

Lösung zur Standortbestimmung

Rückmeldebogen

nach oben

Teilnehmermaterial

Das Material für Teilnehmer umfasst ein Handout, Arbeitsblatt 0 zur Auseinandersetzung mit „Kapitel 4 des Lehrplans", zwei Arbeitsblätter 1 zu Standortbestimmungen verschiedener Kinder, drei Arbeitsblätter 2 zu allgemeinen Informationen, zur Entwicklung und zur Auswertung von Stndortbestimmungen, sowie je ein Arbeitsblatt 3 und 4 mit Informationen zum Mathebriefkasten.

 

Handout        
Arbeitsblatt 0 – Lehrplan Kapitel 4        
Arbeitsblatt 1a – Standortbestmmung Dominik Arbeitsblatt 1b – Standortbestimmung Svenja, Chiara    
Arbeitsblatt 2a – Infopapier Standortbestimmungen Arbeitsblatt 2b – Standortbestimmungen entwickeln Arbeitsblatt 2c – Standortbestimmung  Entdeckerpäckchen auswerten
Arbeitsblatt 3 Mathebriefkasten        
Arbeitsblatt 4 – Infopapier Mathebriefkasten        

nach oben