Eine Initiative von
DTS_Logo_CB_3c_n.png
logomsw_3.jpg

Kooperation von Schulämtern in NRW und PIK AS/DZLM

Seit 2012 arbeitet PIKAS mit Schulämtern in NRW zusammen. In erster Linie geht es darum, Strukturen und Konzeptionen zu unterstützen bzw. neu zu entwickeln, die zur Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts in der Primarstufe beitragen. Ein integraler Bestandteil der vorgeschlagenen Kooperation soll die Nutzung des PIK-Materials zur Unterrichtsentwicklung (in Lehrerteams) sein.

Auf der folgenden Landkarte sind die Kooperations-Schulämter eingefärbt, wobei die Farben den Beginn der Kooperation visualisieren. Diese Schulämter führen in Kooperation bzw. in enger Absprache mit PIK AS und dem DZLM eine mehrteilige, auf Nachhaltigkeit angelegte Maßnahme zur Weiterentwicklung des Mathematikunterrichts durch.

Es gibt  zwei Haupt-Formen der Kooperation, die (1) natürlich miteinander auch kombiniert und (2) nach Absprache zwischen Schulamt und PIKAS in mehreren Varianten realisiert werden können:

  • Mathe-Tage: eintägige Veranstaltungen mit unterschiedlichen Zielgruppen, thematisch breit oder mit einem Fokus-Thema, Vortrag und verschiedene Workshopangebote aus beiden Teilprojekten
  • Mathe-Arbeitskreise (MAK): max. 20-25 Personen, in der Regel werden hier vier Termine in Kooperation mit PIK durchgeführt, auch hier sind unterschiedliche Formen denkbar

Auf den Unterseiten zu den fünf Bezirksregierungen finden Sie Dokumentationen über die Kooperationsmaßnahmen der Schulämter, die im jeweiligen Regierungsbezirk mit PIKAS kooperieren. Hier können Sie erfahren, wie die Kooperation mit den Schulämtern konkret aussieht.

Hier erhalten Sie eine detailliertere Beschreibung über die Intention der Kooperation, die Konzeption von PIKAS und die Kooperationsformen.