Eine Initiative von
DTS_Logo_CB_3c_n.png
logomsw_2.png

Modul 6.1: Heterogenität im MU – Hintergründe und aktuelle Sichtweisen

Modul 6.1: Heterogenität im MU – Hintergründe und aktuelle Sichtweisen

Inhalt

Überblick
Moderator-Material

Überblick

Das Modul 6.1 steht unter dem Titel „Heterogenität im Mathematikunterricht – Hintergründe und aktuelle Sichtweisen" und kann als Einstiegsveranstaltung im Rahmen einer Fortbildung zur Unterrichtsentwicklung genutzt werden.

Abb.: H. Traxler (1982): Die Schule der Tiere. In: M. Klant: SchulSpott. Karikaturen aus 2500 Jahren Pädagogik, Fackelträger: Hannover, S. 25

Heterogenität wird dabei zunächst aus Sicht aktueller Forschungsergebnisse betrachtet, um die Teilnehmer dann Beispiele von Heterogenität aus ihrer eigenen Schul- und Unterrichtspraxis beschreiben zu lassen. Es sollen dabei unterschiedliche Facetten von Heterogenität herausgearbeitet werden. Im Anschluss daran werden Chancen und Herausforderungen im Hinblick auf die Heterogenität im (Mathematik)-Unterricht der Grundschule beleuchtet. Die Teilnehmer können am Ende der Veranstaltung ihre eigene Bedürfnislage schildern und eine Weiterarbeit im Kollegium verabreden.

Vergleichen Sie hierzu auch das Interview „Auf eine große Pause mit Marcus Nührenbörger".
Weitere Informationen zur Heterogenität im Mathematikunterricht finden Sie auch auf der Website des Projekts primakom.

nach oben

Moderator-Material

Präsentation

Hier finden Sie die Präsentation für die Fortbildung zum Thema Heterogenität im Mathematikunterricht.


 

 

Präsentation – Heterogenität im Mathematikunterricht

 

Moderationspfad

Der Moderationspfad erhält wichtige Hintergrundinformationen zu den einzelnen Folien und gibt den möglichen Verlauf einer Fortbildungsveranstaltung wieder. Damit er für die eigenen Zwecke modifiziert werden kann, bieten wir ihn auch als Word-Dokument an.

 

Moderationspfad – Heterogenität im Mathematikunterricht

nach oben