Eine Initiative von
DTS_Logo_CB_3c_n.png
logomsw_2.png

Elterninfos

Elterninfos

„Verschiedene Rechenmethoden"

Hier finden Sie ein Informationspapier für Eltern, das über die Bedeutung der verschiedenen Rechenmethoden – also das mündliche, halbschriftliche und schriftliche Rechnen – informiert und Unterstützungsmöglichkeiten beim Rechnen auf eigenen Wegen darstellt. Es sollte im zweiten Schuljahr vor der Behandlung der halbschriftlichen Addition und Subtraktion im Hunderterraum ausgegeben werden.

 

Elterninfo – Rechenmethoden

 

 

„Schriftliche Subtraktion"

Um schriftlich zu subtrahieren, gibt es verschiedene Verfahren, die sich in der Behandlung des Stellenübergangs und der Rechenrichtung – und damit der Sprechweise – unterscheiden. Seit einigen Jahren ist das einzusetzende Verfahren nicht mehr vorgeschrieben, sondern die Auswahl der Lehrperson überlassen. Wichtig ist jedoch, dass das gewählte Verfahren verständnisvoll eingeführt wird, so dass die Kinder es leicht nachvollziehen können, anstatt es lediglich mechanisch auswendig zu lernen. Im Unterrichtsmaterial des Hauses 5 finden Sie daher zwei alternative Möglichkeiten, die schriftliche Subtraktion einzuführen: Entweder durch das Entbündelungs-Verfahren (in verschiedenen Schulbüchern auch „Abziehen" oder „Borgen" genannt) oder durch das Auffüll-Verfahren (auch „Ergänzen" genannt).
Die vorliegenden Informationspapiere für Eltern stellen jeweils eines der beiden Verfahren der schriftlichen Subtraktion vor und vergleichen es mit dem früher vorgeschriebenen Erweiterungs-Verfahren.
Das jeweils passende Informationspapier sollte spätestens vor der Einführung der schriftlichen Subtraktion ausgeteilt werden, um die Eltern über das ausgewählte Verfahren zu informieren und zu vermeiden, dass sie ihren Kindern das Erweiterungs-Verfahren beibringen, das sie vermutlich selbst gelernt haben.

 

Elterninfo – Entbündeln
Elterninfo – Auffüllen