Eine Initiative von
DTS_Logo_CB_3c_n.png
logomsw_2.png

Informationsplakat

Informationsplakat

Merkmale guten Mathematik-Unterrichts

Sachinformationen zum Informationsplakat

Um die im Lehrplan und in den Bildungsstandards festgeschriebenen inhalts- und prozessbezogenen Kompetenzen aufzubauen, bedarf es notwendiger Weise „guter", d.h. kognitiv herausfordernder Lernaufgaben (vgl. PIKAS Haus 7).
Aber: „Gute Aufgaben" alleine reichen nicht aus. Damit diese ihre Wirksamkeit auch tatsächlich entfalten können, ist eine entsprechend lernförderliche Unterrichtsgestaltung unumgänglich; Aufgaben- und Unterrichtsqualität bedingen sich gegenseitig.
Welche Merkmale muss also ein Unterricht aufweisen, der überzeugende und nachhaltige (kognitive) Lernerfolge bei den Schülerinnen und Schülern aufweisen kann?
Das Plakat „Merkmale guten Mathematik-Unterrichts" stellt eine tabellarische Übersicht von Güte-Kriterien zusammen. Diese sind als mathematikdidaktische Ausschärfung der Kriterien des Beobachtungsbogens aus der Qualitätsanalyse entstanden (vgl. Qualitätsanalyse NRW). Zudem erfolgte ein Abgleich mit den aus der Fach-Literatur bekannten Kriterienbögen (Helmke 2007, Meyer 2004) und Leitideen (Selter 2011).
In diesem Plakat erfolgt eine Konzentration auf das fachliche Lernen. Die – natürlich trotzdem wesentlich wichtigen – überfachlichen Kompetenzen Selbstkompetenz, Kommunikationskompetenz sowie Kooperationskompetenz der Lehrperson stehen nicht im Fokus desselben.


Einsatz-Möglichkeiten

Das Merkmals-Plakat und der passende Planungs- und Beobachtungsbogen können – ggf. auch in Ausschnitten – einerseits von der einzelnen Lehrperson zur Unterstützung bei der Planung von Unterricht (Selbst-Vergewisserung über Planungsentscheidungen) und nach der Durchführung von Unterricht zur Selbstevaluation verwendet werden.
Andererseits können diese auch zur Unterrichtsentwicklung im Kollegium dienen. So kann die Auseinandersetzung mit dem Plakat zur Orientierung und zur Initiation einer Diskussion über Qualitätsaspekte des Mathematikunterrichtes führen – und insofern zur fachlichen Professionalisierung im Kollegium beitragen. Dabei ist es auch möglich, dass dieses Plakat als Anregung zur Erstellung eines kollegiumsinternen Leitbildes guten (Mathematik-)Unterrichtes genutzt wird.
Zudem kann das Plakat bei der Arbeit in Lehrer-Teams (Professionelle Lerngemeinschaften) unterstützend eingesetzt werden. Es können z.B. gezielt Merkmale und Indikatoren bei der gemeinsamen Planung und ggf. Beobachtung von Unterricht im Rahmen kollegialer Hospitationen berücksichtigt werden.

Das Plakat sollte aber nicht als umfassender, normativer Horizont für die Unterrichtsbeobachtung genutzt werden.

Plakat – Merkmale guten Mathematik-Unterrichts