Faltschnitte

Inhalt

Überblick

Im Folgenden finden Sie Unterrichtsmaterial zu einer geometrischen Lernumgebung mit dem Thema „Wir erkunden mit Faltschnitten achsensymmetrische Figuren - Handlungsorientierte Erfahrungen zur Achsensymmetrie".

Dabei gibt es neben mathematischen und didaktischen Hintergrundinformationen (siehe Basisinfos) auch eine mögliche Unterrichtsplanung für die Lernumgebung im Lehrer-Material. Im Schüler-Material sind die verwendeten Materialien wie Arbeitsblätter oder Tippkarten der beschriebenen Lernumgebung zu finden.

Die vorliegenden Materialien wurden im Rahmen einer Bachelorarbeit von Jasmin Nowack entwickelt und in einer zweiten und dritten Klasse erprobt.

nach oben

Basisinfos

In der hier vorgestellten Lernumgebung werden Faltschnitte genutzt, um Schülerinnen und Schülern einen handlungs-orientierten Zugang zur Achsensymmetrie zu ermöglichen. Da die Herstellung von Faltschnitten mit wenig Material und ohne großen Zeitaufwand möglich ist, stellen die Schülerinnen und Schüler zunächst selbst Faltschnitte her. Aufbauend auf ihren praktischen Erfahrungen operieren sie anschließend mit den Teil- und Gesamtfiguren der Faltschnitte im Kopf, sodass ihr räumliches Vorstellungsvermögen geschult wird. 

Basisinfos

 

nach oben

Lehrer-Material

Die Lernumgebung ist in zwei Unterrichtssequenzen unterteilt, die jeweils andere Zielsetzungen verfolgen. In der ersten Unterrichtssequenz sammeln die Schülerinnen und Schülern zunächst praktische Erfahrungen mit Faltschnitten und erforschen deren Eigenschaften und Besonderheiten. Die gemachten Entdeckungen werden nicht nur dokumentiert und den Mitschülern präsentiert, sondern ebenfalls für die Identifizierung achsensymmetrischer Figuren herangezogen.

In der zweiten Unterrichtssequenz steht dann zunehmend das mentale Operieren mit den Teil- und Gesamtfiguren von Faltschnitten im Vordergrund. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln Strategien, um Teil- und Gesamtfigur einander zuzuordnen und um Teilfiguren achsensymmetrisch zu ergänzen. Zudem sollen sie die Zuordnung von Teil- und Gesamtfigur begründen. Dabei greifen sie auf ihre praktischen Erfahrungen und die Eigenschaften von Faltschnitten zurück.

große Figuren für Arbeitsblatt A2 zur Veranschaulichung

Unterrichtsplanung
große Figuren für Arbeitsblatt A2

nach oben

Schüler-Material

Das Schüler-Material enthält die Arbeitsblätter, Kontrollblätter und Tipp-Karten, die für die Durchführung der Lernumgebung benötigt werden.

Unterrichtssequenz 1: „Wir lernen Faltschnitte kennen und erforschen ihre Besonderheiten“

Plakat mit selbsthergestellten Faltschnitten der Schüler

Arbeitsblatt A1
Arbeitsblatt A2

 

Unterrichtssequenz 2: „Wir ordnen Faltschnitten ihre passende aufgeklappte Figur zu“

Arbeitsblatt A3 Arbeitsblatt A4 Arbeitsblatt A5 Arbeitsblatt A6a Arbeitsblatt A6b

Die beiden folgenden Schülerdokumente illustrieren verschiedene Strategien, die bei der Zuordnung von Teil- und Gesamtfigur der Faltschnitte genutzt werden können. Während die eine Schülerin die Gesamtfigur in ihre beiden Teilfiguren zerlegt, nutzt die andere Schülerin die Eigenschaft aus, dass sich die Länge der unteren Kante der Teilfigur beim Aufklappen verdoppelt.

Lösung einer Schülerin (2. Klasse) zu Arbeitsblatt A4

Lösung einer Schülerin (2. Klasse) zu Arbeitsblatt A4

 

Tipp-Karte1 Tipp-Karte2 Kontrollblatt A5 Kontrollblatt A6a Kontrollblatt A6b

 

Hier finden Sie das gesamte Material dieser Seite (4,28 MB).

 

nach oben

© PIKAS TU Dortmund - Häufige Fragen