Eine Initiative von
DTS_Logo_CB_3c_n.png
logomsw_2.png

Koop-Schulamt für die kreisfreie Stadt Duisburg

Schulamt Duisburg
Memelstr. 25 - 33
47057 Duisburg

Ansprechpartner/in

SAD'in Monika Müller, SAD'in Sylvia Schulte

Anzahl der Grundschulen

Das Schulamt Duisburg ist zur Zeit für 85 Grundschulen zuständig.

Vorarbeiten und Voraussetzungen

Fachkonferenzen

Bereits seit 10 Jahren werden regelmäßig einmal im Jahr ganztägige Fachkonferenzen für die Fachkonferenzvorsitzenden Mathematik aller Grundschulen und zielgleich unterrichtenden Förderschulen einberufen. Diese werden von der PIK-Ansprechpartnerin Frau Lilo Verboom geleitet. Seit 2010 werden ausgewählte Fortbildungsmodule von PIK AS weitervermittelt, um diese in den einzelnen Kollegien zu kommunizieren.

Schulinterne Fortbildungen

Darüber hinaus wurden von Frau Verboom in über 50 Duisburger Grundschulen schulinterne Fortbildungsmaßnahmen zu den Lehrplänen 2003 und 2008 durchgeführt, um die Erprobung und Implementation der Lehrpläne nachhaltig zu unterstützen. Auch hierbei wird seit 2010 auf PIK-Materialien zurückgegriffen.

PIK-Koop-Schulen

Drei Duisburger Schulen haben die Entwicklung und Erprobung des PIK-Materials (insbesondere des Unterrichtsmaterials) als Koop- bzw. Kontaktschulen aktiv mit unterstützt:
GGS Böhmerstr.
GGS Schule am Park
GGS Hochfelder Markt

Kurzbeschreibung der Kooperations-Maßnahmen

Schulleitersitzungen

Ziel und Organisation:

Das Projekts PIK AS hat einen besonderen Stellenwert in Duisburg. Deshalb wur-de im Jahr 2012 für alle Schulleiterinnen und Schulleiter sowie für die Fachkonferenzvorsitzenden (bzw. je eine interessierte KollegIn) der einzelnen Schulen verpflichtend eine zweitägige Fortbildung zu PIK AS durchgeführt. Diese wurde von den SAD's in Absprache mit Frau Verboom auf der Grundlage einer ausgiebigen schriftlichen Befragung der KollegInnen aller Schulen zur Umsetzung eines kompetenzorientierten Mathematikunterrichts vorbereitet. Die PIK-Moderatorinnen bieten neben dem Hauptvortrag mehrere Workshops an.
Die Fortbildungen fanden statt am
02./03.02.2012
08./09.3.2012
19.4./20.4.2012

Abschließend wurden jeweils Möglichkeiten einer nachhaltigen Weiterarbeit in den Schulen entwickelt und festgehalten (s. Beispiel unten).

a) PIK-Schule

Die GS Böhmerstr. öffnet sich für Hospitationen, die einen Eindruck von einer Unterrichtsgestaltung mit PIK-Materialien vermitteln sollen. Dieses Angebot wurde bisher von vier Schulen wahrgenommen.

b) PIK-Fortbildungen

In vier Schulen wurde im Rahmen von Fortbildungen das PIK-Unterrichtsmaterial von Frau Verboom vorgestellt und in die website von PIK eingeführt. An manchen Schulen wurden verbindliche Absprachen zum Einsatz der Materialien im Unterricht getroffen.

Bewerbung zur Teilnahme am Forschungs- und Entwicklungsprogramm der Bund-Länder-Initiative „Bildung durch Sprache und Schrift" (BISS)

In Duisburg konstituiert sich zur Zeit ein Verbund interessierter Grundschulen, die die im Rahmen des Projektes PIK AS entwickelten methodischen Unterstützungs- und Fördermaßnahmen zur fachgebundenen Sprachförderung im Fach Mathematik im Unterricht erproben und auf der Grundlage der vorhandenen Materialien weitere sprachbezogene Förderstrategie und -materialien zu ausgewählten Unterrichtsinhalten im Fach entwickeln wollen.

Die Schulen haben sich intensiv mit den Unterrichts- und Fortbildungsmaterialien zu PIK AS auseinander gesetzt und sind von der fachlichen Förderwirksamkeit des Konzeptes und seiner fachsprachbildenen Möglichkeiten überzeugt. Aus diesem Grund haben sie sich für die Teilnahme am Forschungsprojekt BISS beworben. Die Konzeptbeschreibung für die Bewerbung wurde von der SAD‘in Frau Schulte und den SchulleiterInnen der beteiligten Grundschulen mit Unterstützung von Frau Verboom erstellt. Dem Verbund gehören an:

GGS Böhmerstr.
GGS Schule am Park
GGS Schule im Dichterviertel
KGS Karolinenstr.
GGS Unter den Kastanien

Stand: 20.04.2013